UVP

Umweltverträglichkeitsprüfung
kurz UVP

Die Umweltverträglichkeitsprüfung hat für die eingereichte Trasse der HL-AG ein positives Ergebnis. Allerdings kamen die Gutachter der UVP einhellig zur Erkenntnis, dass die von den Gemeinden Weißenkirchen und Würmla vorgeschlagene Konsenstrasse in allen Umweltkriterien besser ist (Resumee).

Trotzem hat das Verkehrsministerium die Trassenverordnung zu Gunsten der umweltschlechteren HL-AG Trasse erlassen. Damit bestätigt der Verkehrsminister, dass die UVP dem Projektwerber (der HL-AG) nützt, sich aber über die Umweltinteressen betroffener Bürger und Gemeinden hinwegsetzt. Ende 2002 wurde sogar der HL-AG der Bau der umstrittenen Hochleistungstrasse übertragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s